Vor der Kamera – Traumberuf Schauspieler

Liebe FilmKunstFreunde,
Filmrolleam Donnerstag, den 7. April,
20 Uhr
heißt es bei
KRONEN SIEBEN:
Vor der Kamera – 
Traumberuf Schauspieler

Wieder einmal ist KRONEN SIEBEN am Set mit dabei und begleitet den unterschiedlichen Einsatz von Schauspielern im Film, auf der Theaterbühne, beim Hörspiel und beim Synchronisieren. Wir erleben eine drittklassige Schauspielerin bei ihrer „Probe für Kleopatra“ und allerlei Schikanen beim Synchronisieren eines italienischen Bauerndramas. Auch die Entstehung des Hörspiels „Das Schiff Esparanza“ gestaltet sich mühsam. Wenn schließlich „Andrej Waida inszeniert“, sehen wir einen professionellen Regisseur voller Selbstzweifel. Und der Regisseur des Schmuddel-Trash-Films „Snuff“ kann nur hoffen, dass sein strenggläubiger Vater nichts von seinem Treiben erfährt, kurz: Auch im April geht es absurd weiter!

Wir sehen uns bei KRONEN SIEBEN! Denn FilmKunst ist mehr als Kino!

KRONEN SIEBEN FilmKunstRaum
Kronenstraße 7 Weißekreuzplatz
30161 Hannover
kronensieben.de

In 20 % der Familien leben Kinder nur mit Mutter oder Vater

In 20 % der Familien leben Kinder nur mit Mutter oder Vater
Im Jahr 2014 waren 20 % der 8,1 Millionen in Deutschland lebenden Familien mit mindestens einem minderjährigen Kind Familien von Alleinerziehenden. Wie das Statistische Bundesamt  auf Grundlage des Mikrozensus weiter mitteilt, ist dieser Anteil seit 1996 um 6 Prozentpunkte gestiegen. Damals hatte er 14 % betragen.

PM 23.02.2016

Wie grün ist Hannovers Dachlandschaft?

Dachbegruenung

„Grüne Dächer und blühende Fassaden“
Mit der Vortragsreihe wollen die BUND Kreisgruppe Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover über die Vorteile einer Gebäudebegrünung informieren und auf die Fördermöglichkeiten im Rahmen des Projektes „Mehr Natur in der Stadt: Dach- und Fassadengrün in Hannover“ aufmerksam machen. Mehr Informationen zum Förderprogramm unter:
www.begruenteshannover.de. Die Veranstaltung wird gefördert durch die Landeshauptstadt Hannover.

Wie grün ist Hannovers Dachlandschaft? – Die Entwicklung der Dachbegrünungen in Hannover
Helmut Wahle, ehemaliger Mitarbeiter des Fachbereichs Umwelt und Stadtgrün, Hannover

Montag, 14.03.2016, 18 Uhr, Eintritt frei
Veranstaltungsort:
Neues Rathaus (Mosaiksaal)
Trammplatz 2, 30159 Hannover

Bundeswettbewerb Klimaschutz im Radverkehr

Im Rahmen des Bundeswettbewerbs Klimaschutz im Radverkehr soll die Umsetzung von umfassenden, modellhaften Projekten zur Verbesserung der Radverkehrssituation in konkret bezeichneten Gebieten wie beispielsweise Wohnquartieren, Gewerbegebieten und Dorfzentren gefördert werden. Ziel ist es, neben der Einsparung von Treibhausgasemissionen auch einen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität vor Ort zu leisten sowie durch Vorbildcharakter bundesweit zur Nachahmung anzuregen. Die Teilnahme am Wettbewerb ist bis zum 15. April 2016 möglich.

„Frühlingserwachen“ in Lehrte

„Frühlingserwachen“ – Erster verkaufsoffener Sonntag 2016 in Lehrte
Am Sonntag, 6. März findet von 13.00 – 18.00 Uhr unter dem Motto „Frühlingserwachen“ der erste verkaufsoffene Sonntag dieses Jahres in Lehrte statt.
Dieser wird wie im vergangenen Jahr gemeinsam mit der Veranstaltung „Frühlingserwachen“ des Stadtmarketings im Kurt-Hirschfeld-Forum durchgeführt. Mehr als 30 Aussteller, davon viele auch erstmals, werden im Kurt-Hirschfeld-Forum ihre attraktiven Stände aufbauen.
Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen sind zum größten Teil Hobbykünstler, die ein großes Angebot von vorwiegend frühlingshaften Arbeiten präsentieren. Neben Frühlings- und Osterdekoration, Schmuck, Handarbeiten und Leporellos gibt es, Keramik, Knopfkunst und vieles mehr. Beliebt sind auch die Dinge, die Gaumenfreuden bereiten. So finden die Besucherinnen und Besucher selbstgemachte Marmeladen, Liköre, Senf und Chutney im Angebot.
Bei Martin Haase können die Kinder kleine Küken bestaunen und es gibt seltene grüne Eier zu kaufen. Kinder und Sammler freuen sich über eine Auswahl an Playmobilteilen.
Frische Frühlingsblüher und schöne Dekorationen für den Garten können die Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung beim Blumenhaus Gebauer bestaunen und erwerben.
Im Frühlingscafé kann man die leckeren selbstgebackenen Kuchen der Ausstellerinnen und Aussteller genießen und sich vom Einkaufsbummel des verkaufsoffenen Sonntags etwas Ruhe gönnen. Selbstverständlich wird der Kuchen auch außer Haus verkauft.

Frühlingserwachen in Lehrte

 Auch beim Einkaufsbummel ab 13.00 Uhr gibt es viel zu erleben: Die mehr als 30 geöffneten Geschäfte im Neuen Zentrum, auf der Burgdorfer Straße und im EKZ haben eine Menge attraktive Aktionen zum Frühlingserwachen im Gepäck. Einkaufsmöglichkeiten bestehen aber auch außerhalb der drei Zentren. So öffnen OBI und der SB Lagerkauf für die Kunden ihre Türen.
Im Neuen Zentrum werden die Besucherinnen und Besucher zum Frühjahrsputz mit tollen Angeboten und Reduzierungen von bis zu 30 % bei der Goldschmiede Pfitzner erwartet. Mit der Live-Band „The O-Jacks“, die von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr bei best labels spielen wird, treffen sich Rhythm `n Blues & Rockabilly in Lehrte.
Gleich gegenüber wird ein runder Geburtstag gefeiert: 140 Jahre Bettenhaus Welge. Dazu gibt es Wein, Bier und Buletten – wie zu Großmutters Zeiten. Auch ein Jubiläumsjournal mit vielen Einkaufsgutscheinen liegt dort für die Kunden zur Abholung bereit.
Wen danach die Lust auf etwas Süßes packt, ist bei Schäfer’s an der richtigen Stelle. Hier gibt es schon den ersten Erdbeerkuchen und leckere Erdbeerschnitten.
Sollte sich anschließend das schlechte Gewissen melden, gibt es für die Einkaufsbummler ein erfrischendes Mineralgetränk und 1.400 Tage Gratistraining in Form von Gutscheinen im Fitness-Studio clever fit im Einkaufszentrum Zuckerfabrik.
Im Rahmen der bewussten Ernährung können sich die Besucher am Enerbio-Verköstigungsstand bei Rossmann informieren & probieren.
Gestärkt geht es dann zum 10-jährigen Jubiläum von EHG expert mit vielen Sonderpreisen aus allen Warenbereichen. Für die kleinen Besucher gibt es in der Zeit von 14.00 – 17.00 Uhr eine bunte Osterbastelaktion im dm-drogerie-markt.
Frühlingsfit mit einem neuen Auto in den Sommer. Volkswagen Automobile Region Hannover GmbH – vertreten durch das Autohaus Lehrte stellt vor dem Kurt-Hirschfeld-Forum einen Teil seiner Modellpalette aus.
Begleitend zu diesem ersten verkaufsoffenen Sonntag und zur Frühlingseinstimmung verteilen viele Geschäftsleute in der Innenstadt Frühlingsblüher an ihre Kunden. Für die Kinder steht am Eingang des Neuen Zentrums eine Hüpfburg und einige Imbissstände sorgen für Gaumenfreuden.
Auch die Lehrter Gastronomen freuen sich auf Gäste, die eine Stärkung oder Erfrischung während des Einkaufs oder danach nötig haben. Vielleicht ist das auch schon bei den ersten wärmenden Sonnenstrahlen draußen möglich.
Dieser verkaufsoffene Sonntag lohnt sich also für einen entspannten Einkauf mit der ganzen Familie und zumindest einem Hauch von Frühling.

PM 25.02.2016

„Die essbare Stadt“

Dachbegruenung

„Grüne Dächer und blühende Fassaden“
Mit der Vortragsreihe wollen die BUND Kreisgruppe Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover über die Vorteile einer Gebäudebegrünung informieren und auf die Fördermöglichkeiten im Rahmen des Projektes „Mehr Natur in der Stadt: Dach- und Fassadengrün in Hannover“ aufmerksam machen. Mehr Informationen zum Förderprogramm unter:
www.begruenteshannover.de. Die Veranstaltung wird gefördert durch die Landeshauptstadt Hannover.

Die essbare Stadt – Beispiele aus Hannover und anderen Großstädten
Dipl.-Ing. Silke Ewald, Heinz Ewald GmbH, Hannover
Die essbare Stadt – Geschichten aus amerikanischen Großstädten
Mario Wezel, Fotograf, Hannover

Montag, 22.02.2016, 18 Uhr, Eintritt frei
Veranstaltungsort:
Neues Rathaus (Mosaiksaal)
Trammplatz 2, 30159 Hannover

Öffentlicher Personenverkehr 2015

Öffentlicher Personenverkehr 2015:
Neuer Höchststand
bei Fahr- und Fluggästen
Im Jahr 2015 nutzten die Menschen stärker als jemals zuvor den öffentlichen Personenverkehr in Deutschland: Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes stiegen die Fahrgastzahlen bei Bussen und Bahnen um 0,4 % und die Fluggastzahlen im Luftverkehr um 4,0 % gegenüber 2014.

PM Nr. 052 18-02-16

Vortrag Prof. Dr. Ernst Osterkamp zu Goethe

Wir möchten Sie sehr herzlich zu einem Vortrag von Prof. Dr. Ernst Osterkamp zum Thema „Die Spuren der Geschichte in der Natur. Goethe durchreist Landschaften“ einladen. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, dem 24. Februar 2016 um 19.00 Uhr im Tagungszentrum Schloss Herrenhausen, Hannover statt. Es handelt sich dabei um den öffentlichen Abendvortrag im Rahmen des von der VolkswagenStiftung geförderten Symposiums „Reisen und Gärten – Reisen, Reiseberichte und Gärten vom Mittelalter bis in die Gegenwart“ des Zentrums für Gartenkunst und Landschaftsarchitektur (CGL) der Leibniz Universität Hannover. Eine kurze Einführung zu dem Vortrag finden Sie unten stehend.

Eine Anmeldung für den Vortrag ist nicht notwendig bzw. möglich. Es stehen 250 Sitzplätze zur Verfügung, die nach dem “First come, first serve”-Prinzip vergeben werden. Der Einlass ist ab 18.30 Uhr und der Eintritt ist frei. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der VolkswagenStiftung und auf unserer Webseite.

„Die Spuren der Geschichte in der Natur. Goethe durchreist Landschaften“

Goethe ist als Reisender vor allem immer auch ein Naturforscher; er nutzt jede Gelegenheit, seine Kenntnis der Geologie und Botanik, der Zoologie und Farbenlehre zu erweitern. Während er als Naturwissenschaftler nach den Gesetzen der Natur sucht, unterliegt für den Geschichtsskeptiker Goethe die Geschichte weitgehend dem Zufall.

Goethes Reisen führen ihn aber fast immer durch kulturell geformte Naturräume, also durch Landschaften (im Sinne Joachim Ritters), in die die Spuren der Geschichte eingetragen sind. Der Vortrag untersucht die Spannung zwischen Natur und Geschichte, zwischen Gesetz und Kontingenz, in Goethes Landschaftswahrnehmung am Beispiel ausgewählter Reiseaufzeichnungen, wobei italienische, deutsche und französische Landschaften berücksichtigt werden sollen.

Geschäftsstelle des CGL
Dr. Sabine Albersmeier

Rekordwert beim Transportaufkommen

Erneut Rekordwert beim Transportaufkommen

In Deutschland wurden 2015 mehr Güter transportiert als je zuvor. Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes  stieg das Transportaufkommen gegenüber dem Vorjahr um 1,1 % auf 4,5 Milliarden Tonnen. Damit wuchs der Güterverkehr in Deutschland im dritten Jahr in Folge. Auf Deutschlands Straßen wurden mehr Güter transportiert, auch die in Rohrleitungen beförderte Rohölmenge nahm zu. Im Eisenbahnverkehr, im Seeverkehr und in der Binnenschifffahrt ging das Transportaufkommen hingegen zurück. Die Gütermenge im Luftverkehr stagnierte 2015.

PM Nr. 050-16-02-16

Informationsveranstaltung zur Steintorplatzbebauung

DruckInformationsveranstaltung zur Steintorplatzbebauung
Zu Recht wird momentan heiß über die Bebauung des Steintorplatzes diskutiert. 
Leider wurde bereits über die Zukunft dieses Platzes entschieden, ohne dass vorher ein Bürgerbeteiligungsverfahren durchgeführt wurde. Angesichts der im Stadtentwicklungsdialog „Mein Hannover 2030“ gemeinsam mit der Stadtverwaltung erarbeiteten Pläne, in Hannover zukünftig Entscheidungen, die das Stadtbild verändern, nicht mehr ohne die Mitsprache der Bürger zu treffen, hinterlässt diese Tatsache eine sehr faden Beigeschmack. 

Nun lädt das Baudezernat  am 17.02 von 19.00- 21.30 zu einer Informationsveranstaltung mit anschließender Diskussion im Alten Rathaus, Karmarschstraße 42 ein. Auf dieser Veranstaltung bietet sich die Möglichkeit auch über Versäumnisse in der Entscheidungsfindung und Bürgermitwirkung zu sprechen.

Stadtmarketing • Quartiersmanagement