1 von 5 ist 65 Jahre oder älter

Rund jede fünfte Person in Deutschland ist 65 Jahre oder älter

Zum 31. Dezember 2017 lebten rund 17,7 Millionen Personen ab 65
Jahren in Deutschland. Das entsprach einem Anteil von 21,4 % an der Gesamtbevölkerung. Wie das Statistische Bundesamt anlässlich des Internationalen Seniorentags am 1. Oktober 2018 weiter mitteilt, erhöhte sich die Zahl der älteren Menschen um 36,6 % innerhalb der letzten 20 Jahre. Zum 31. Dezember 1997 hatte es etwa 13,0 Millionen Personen der Generation 65+ gegeben. Das waren 15,8 % der Gesamtbevölkerung gewesen.

PM Nr. 370  27.09.18

Die meisten Verkehrsunfälle in meiner Stadt

Wo passieren in meiner Stadt die meisten Verkehrsunfälle?

Interaktiver Unfallatlas mit Unfalldaten in regionaler Tiefe (georeferenziert)

WIESBADEN – Im Jahr 2017 starben 3 180 Menschen bei Verkehrsunfällen in Deutschland. Das waren im Durchschnitt etwa 9 Menschen pro Tag im Straßenverkehr. Doch wo passieren in meiner Stadt die meisten Verkehrsunfälle?
Wo bin ich auf meinem Weg zur Arbeit besonders gefährdet, welche Kreuzungen oder Autobahnabschnitte sind besonders unfallträchtig? Wo gab es Unfälle mit Verkehrstoten? Waren Pkw, Motorräder, Fahrräder oder Fußgängerinnen und Fußgänger am Unfall beteiligt? Dies zeigt Ihnen der interaktive Unfallatlas der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder.

PM Nr. 363 25.09.18

Fahrgastrekord im Linienverkehr mit Bussen und Bahnen

1. Halbjahr 2018: Fahrgastrekord im Linienverkehr mit Bussen und Bahnen

Im ersten Halbjahr 2018 nutzten in Deutschland nach vorläufigen
Ergebnissen über 5,8 Milliarden Fahrgäste den Linienverkehr mit Bussen und Bahnen. Wie das Statistische Bundesamt anlässlich der Europäischen Mobilitätswoche von 16. bis 22. September weiter mitteilt, wurde hier mit einem Anstieg um 0,5 % gegenüber dem ersten Halbjahr 2017 ein neuer Fahrgastrekord erzielt. Prozentual besonders stark stieg das Fahrgastaufkommen im Fernverkehr (+3,8 %). Im Nahverkehr gab es einen leichten Zuwachs um 0,4 %.
Durchschnittlich waren es täglich über 32 Millionen Fahrten im Linienverkehr mit Bussen und Bahnen.

PM Nr. 355  20.09.18

Ausstellung „Fantastische Bilderwelten“

„Fantastische Bilderwelten“

Vernissage mit den Künstlerinnen
Friederike Beckmann
Birgit Frische
Anne Hellmuth

im Niedersächsischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung e.V. (nsi-hsvn.de)

Wielandst. 8
30168 Hannover

Eröffnung: Do, 18.10.2018 um 19 Uhr
Freier Eintritt

Die Zusammenarbeit zwischen den drei hannoverschen Künstlerinnen Friederike Beckmann, Birgit Frische und Anne Hellmuth mit dem Niedersächsischen Studieninstitut Hannover (NSI) wird fortgesetzt: In der zweiten Ausstellung „Fantastische Bilderwelten“ präsentieren die Malerinnen aktuelle Gemälde, die durch ihre Farbigkeit, Formen- und Themenvielfalt beeindrucken. Außerdem zeigt Friederike Beckmann erstmals eine Auswahl ihres umfassenden zeichnerischen Werkes.

Der Betrachter taucht ein in die schöpferische Vorstellungskraft der drei Künstlerinnen und erzeugt somit seine eigene innere, imaginäre Bilderwelt. „Außen“ und „Innen“ verschmelzen durch die Kraft der Fantasie zu etwas Neuem und Einzigartigem.

Ausstellungszeitraum vom 18.1.2018 bis 30.04.2019
Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr

Drei Künstler in einer Ausstellung

Lesende Frau Kleinplastik Kathrin Bunzenthal

Kleinplastik Lesende Frau, Kathrin Bunzenthal

Keramik und Zeichnungen

• Bärbel Röber

• Kathrin Bunzenthal

• Gerd Bunzenthal

in der Kulturwerkstatt  Pommern e.V.

vom 1. September bis 22. Oktober 2018

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
14 bis 16 Uhr
und jeden ersten Sonntag im Monat
von 15 bis 17 Uhr

Ort:
Kulturwerkstatt Gommern e.V.
39245 Gommern
Walter Rathenau Str. 19

Stadtbevölkerung steigt bis 2030

Stadtbevölkerung steigt bis 2030 weltweit um eine Milliarde
Die weltweite Zahl der Stadtbewohnerinnen und -bewohner wird bis zum Jahr 2030 um rund eine Milliarde auf 5,2 Milliarden Menschen steigen. Zur Jahresmitte 2018 lebten 4,2 der insgesamt 7,6 Milliarden Menschen weltweit in Städten. Das zeigen Daten der Vereinten Nationen (UN), die das Statistische Bundesamt anlässlich des Weltbevölkerungstages am 11. Juli veröffentlicht.
Somit werden 2030 insgesamt 60 % der Weltbevölkerung in Städten leben. Derzeit sind es 55 %.

PM Nr. 253-10.07.2018

Stadtmarketing • Quartiersmanagement